Fellows

Marina Dölker

Programm: Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Jahrgang: Jahrgang 2016
Projekttitel: Religion als Friedensstifter: Mehrwert und Möglichkeiten des Einbezugs religiöser Akteure in Friedens- und Entwicklungsprozesse
Arbeitsfeld: Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung, Frieden und Sicherheit
Expertise: Religion, Entwicklungszusammenarbeit, Peacekeeping & Peacebuilding
Organisation: United Nations Population Fund (UNFPA), Lutheran World Federation (LWF)
Marina Dölker studierte Staatswissenschaften an der Universität Passau, gefolgt von Friedensforschung und Internationaler Politik an der Eberhard Karls Universität Tübingen und der University of Haifa, Israel. Erste Berufserfahrung sammelte sie unter anderem bei Brot für die Welt sowie im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Zudem war sie einige Monate bei einer lokalen NGO im Kosovo in der Friedenspädagogik tätig und engagiert sich ehrenamtlich in den Bereichen Jugendbildungs- und Flüchtlingsarbeit im In- und Ausland. Während des Kollegjahres beschäftigt sich Marina mit der Rolle religiöser Akteure in Friedensprozessen und der Entwicklungszusammenarbeit.